Reproduktion und Aufzucht A. oxyrinchus 2014 / 2015

Geschrieben von Gerd-Michael Arndt am .

Auch im letzten Jahr konnte an der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei MV in Born auf dem Darß erfolgreich die Reproduktion der dort seit 2005 / 2006 gehaltenen Laichtiere des Baltischen Störs durchgeführt werden. Somit waren wir seit 2010, als die erste Vermehrung mit den aus Kanada importierten Laichern gelang, jetzt jedes Jahr erfolgreich.18 1 thumb

Nachdem die vorreifen Tiere im Mai selektiert worden waren, konnten an zwei Reproduktionsterminen im Juni bzw. Juli jeweils von zwei Weibchen insgesamt über 21 kg Eier gewonnen, befruchtet und erbrütet werden. Von diesen wurden dann letztlich knapp 600.000 Larven aufgezogen, die als Besatz in die Oder und in nicht unerheblicher Menge auch für eine weiter Aufzucht als perspektivische Laichfische an unsere Kooperationspartner in Polen und erstmalig auch nach Litauen gingen.

Ein Teil der Eier / Larven war in eine Erbrütungs- und Aufzuchtanlage direkt an der Oder geliefert worden, die von einem kooperierenden Fischer betrieben wird. Hier sollen die Larven schon vor Besatz an die Verhältnisse des Gewässers gewöhnt und geprägt werden, um für später eine möglichst hohe Rückkehrrate zu gewährleisten. 18 2 thumb

Ein paar Tausend Larven werden in der Anlage Born weiter bis zum nächsten Jahr aufgezogen, um Fische entsprechender Größe für Markierungsexperimente zur Verfügung zu haben und um jeweils 100 Nachwuchslaicher zu generieren, die in zwei Teichwirtschaften in Mecklenburg - Vorpommern und Brandenburg weiter aufgezogen werden.