Störbesatz im Odergebiet 2012

Geschrieben von Jörn Gessner am .

Das Jahr 2012 war für den Baltischen Stör in der Oder und deren Zuflüsse ein sehr gutes Jahr.  Aufgrund der erfolgreichen Vermehrung des Elterntierbestandes in Born konnten fast 230 000 Jungstöre ausgesetzt werden. So viele wie noch nie!
Der Besatz erfolgte im Zeitraum von Mai bis November in Hohensaaten, Friedrichsthal und zwei polnischen Standorten an der Wartha. Besetzt wurden hauptsächlich Jungfische aus dem Jahr 2012, aber auch noch einige Fische aus den Jahren 2010 und 2011.

Besatz Friedrichsthal
Dass die Fische ihren Weg in die Ostsee finden, zeigen uns die zahlreichen Fangmeldungen von der Berufsfischerei an der Oder und dem Stettiner Haff. Diese liefern uns wichtige Informationen zum Wanderverhalten und zum Wachstum der Fische. So zeigte ein Wiederfang eines im Mai 2012 in der Oder mit 47 cm und 420g besetzten Jungfisches aus dem Bereich der Lübecker Bucht nach 6 Monaten einen Zuwachs auf 74 cm und 1,9 kg. Bis 2012 waren solche Zuwächse in Haltung nicht beobachtet worden.

Wiederfang 2012
Für das Jahr 2013 sind vergleichbare Besatzanstrengungen geplant,  wenn die Nachzucht der Elterntiere in Born auch in diesem Jahr so erfolgreich verläuft. Ziel ist es in den nächsten Jahren die Besatzmengen weiter auszuweiten, um den Bestand an Baltischen Stören in der Ostsee und deren Einzugsgebieten weiter aufzubauen. Dies soll mit einem engmaschigen Monitoring in der Unteren Oder flankiert werden, um auch für die frühen Lebensstadien zu verifizieren, wie sie mit den Umweltbedingungen zurecht kommen.