Abschluß des Versuchsbesatzes in der Elbe für 2011

Geschrieben von Jörn Gessner am .

Muldewehr DessauMit einem gemeinsam mit dem Institut für Binnenfischerei Potsdam und dem DAV Sachsen Anhalt durchgeführten Besatz an Mulde und an der Elbe in Magdeburg wurde der diesjährige Versuchsbesatz mit dem Europäischen Stör am 1.11.11 abgeschlossen. Insgesamt 500 Tiere haben ihren Weg in die beiden Flüsse gefunden. Muldebesatz in Dessau
Der Besatz in Dessau unterhalb des Muldewehres markiert den aktuell am weitesten stromauf gelegenen Punkt, den die Tiere bei ihrer Rückkehr erreichen können. Hier fehlt derzeit eine Wanderhilfe, so dass das Muldewehr nur für Wandersalmoniden bei Rückstau aus der Elbe passierbar ist. Aktuelle Überlegungen zum Bau einer weiteren Wasserkraftannlage an diersem Standort zeichnen eine düstere Perspektive für die Wanderfische, wenn sie sich in das Schutzgebiet oberhalb des Wehres bewegen würden. Der Besatzort in Magdeburg am Cracauer Elbwehr markiert einen der historisch bedeutendsten Laich- und Fangplätze in der Mittelelbe.

Cracauer Elbwehr